Häufige Fragen zu aufblasbaren Whirlpools

Kind hat Spaß im WhirlpoolWer mit dem Gedanken spielt, sich einen Whirlpool, der aufblasbar ist, zuzulegen, dem gehen vermutlich einige Fragen durch den Kopf.

Das ist völlig normal, denn so eine größere Investition wie einen Whirlpool für Draußen tätigt man ja nicht jeden Tag.

Die Entscheidung will gut überlegt sein, ob sie nun letztlich für oder gegen einen ausblasbaren Whirlpool ausfällt, und dabei möchten wir Sie unterstützen.

Daher haben wir im Folgenden die wichtigsten Fragen zu Kauf & Instandhaltung von Whirlpools, die aufblasbar sind, gesammelt und für Sie beantwortet.

Inhaltsverzeichnis

Die 30 wichtigsten Fragen zu aufblasbaren Whirlpools

Gibt es bei Whirlpools derzeit Liefer-Engpässe durch die Coronakrise?

Ja, das stimmt. Viele Hersteller kommen derzeit kaum oder nicht hinterher mit dem Produzieren. Das liegt hauptsächlich an 2 Faktoren:

  • Einerseits waren und sind Produktionsstätten und Lieferketten durch Corona ausgebremst oder verlangsamt.
  • Andererseits ist die Nachfrage nach aufblasbaren Whirlpools schlagartig gestiegen durch die Ausgangssperren und den warmen Frühling.

Stand jetzt, September 2020, wechselt das Kontingent der verfügbaren Whirlpools häufig und manchmal sogar täglich. Daher empfehlen wir: Prüfen Sie bei den folgenden gestandenen Outdoor-Whirlpool-Herstellern, welcher Modell lieferbar ist:

Wie stabil und sicher ist ein aufblasbarer Whirlpool?

Ein aufblasbarer Whirlpool, wie die von uns empfohlenen renommierten Modelle, z.B. der Bestway WhirlPool Lay-z-spa Miami, ist in der Regel sehr stabil und sicher. Achten Sie darauf, ob die Garten-Whirlpools TÜV-geprüft sind. Bei dem “Miami” und den anderen Modellen aus der Reihe ist dies der Fall.

Selbstverständlich verwenden unterschiedliche Hersteller auch unterschiedliche Materialien. Viele setzen hier auf höchste Sicherheit und verwenden ein PVC Spezialgewebe, das auch im Schiffsbau verwendet wird. Mehrere Schichten dieses Materials werden bei der Produktion genutzt, um einen sehr stabilen Whirlpool zu erreichen.

Des Weiteren erhalten alle Modelle, die auch im Außenbereich genutzt werden können, eine zusätzliche, spezielle Beschichtung. Mit dieser Beschichtung wird sowohl eine besondere Reiß- und Abriebfestigkeit als auch ein Schutz gegen UV-Strahlen und Frost erzielt. All diese Fakten führen dazu, dass ein aufblasbarer Whirlpool auch über mehrere Monate hinweg in seiner Form bleibt.

Sollte man einen Outdoor-Whirlpool auf eine Bodenmatte oder Isolierung stellen?

Ein aufblasbarer Whirlpool sollte immer auf einer Isolierung stehen. Teilweise versenden die Hersteller eines aufblasbaren Whirlpools diesen zusammen mit der entsprechenden Isoliermatte, auf die der Whirlpool anschließend gestellt wird. Teilweise ist es erforderlich, diese Matte selbst noch zu ordern.

Die Isoliermatte schützt den Whirlpool von unten und verhindert die Abgabe von Wärme an den Boden. Zusätzlich wird der Boden des Whirlpools mit der Bodenmatte geschützt – Steine oder kleine Äste können so dem Boden nichts anhaben. Je nach Geschmack eignet sich auch Kunstrasen als Unterlage.

-> Sie finden die Bodenunterlagen hier beim Zubehör.

Wie viel Luft muss in den Whirlpool?

Jeder aufblasbare Whirlpool ist mit einer Pumpe ausgestattet, die auch den Whirlpool aufblasen kann. Diese Pumpe schaltet sich bei einigen Modellen automatisch ab, wenn der Whirlpool mit ausreichend Luft aufgepumpt wurde. Hierfür sorgt eine eingebaute Sicherung.

Falls dies nicht der Fall ist; achten Sie darauf, nur soviel Luft, wie die Bedienungsanleitung sagt, aufzufüllen. Anderenfalls kann sich das Material verziehen und leiden.

Wie lange dauert es, bis das Wasser im Whirlpool aufgeheizt ist und die gewünschte Temperatur hat?

Die Länge der Aufwärmphase hängt maßgeblich von der Menge des Wassers, der Außentemperatur, der Ausgangstemperatur des Wassers und der gewünschten Wassertemperatur ab. Je größer der Temperaturunterschied zwischen der Ausgangswassertemperatur und der gewünschten Temperatur liegt, umso länger dauert das Aufwärmen. Selbstverständlich führt dies dann auch zu einem höheren Stromverbrauch.

Bei einer Heizleistung von 2000 Watt (üblich für eine Pumpe) kann ein aufblasbarer Whirlpool das Wasser zwischen eineinhalb und zweieinhalb Grad pro Stunde aufheizen. Als Richtwert können Sie nehmen:

  • Ca. 2 Grad / Stunde heizt ein Outdoor-Whirlpool auf

Möchten Sie das Wasser auf 42 Grad Celsius aufheizen und geben Sie in den Whirlpool ein 20 Grad Celsius warmes Wasser hinein, so müssen Sie mit einem Zeitaufwand von 8 bis 14 Stunden rechnen.

Wenn Sie beim Heizen die Abdeckung nutzen, dann heizt sich das Wasser schneller auf. Daher ist es auch immer sinnvoll, die Abdeckung über den Pool zu legen, sobald dieser nicht benutzt wird; so kühlt das Wasser nicht so schnell ab und Sie brauchen eine kürzere Zeit, bis das Wasser die gewünschte Temperatur erreicht hat. Dies gilt insbesondere in den kälteren Monaten des Jahres.

Mit welchen Kosten (einmalig & laufend) muss ich bei einem aufblasbaren Whirlpool rechnen?

Sie haben a) einmalige und b) laufende Kosten. Eine kurze Übersicht:

  • Einmalige Kosten:
  • Laufende Kosten:
    • Stromverbrauch (mittel bis hoch: 100€ bis 300€ oder 400€ mehr pro Jahr)
    • Wasserverbrauch (gering: 10€ bis 50€ pro Jahr)
    • Produkte für Reinigung und Wasserpflege (gering: 20€ bis 60€ pro Jahr)

Der Stromverbrauch ist einer der öfters unterschätzten Faktoren bei der KostenKalkulation für Whirlpools. Denn neben der einmaligen Anschaffung des Pools sind es die regelmäßigen Energiekosten, die Sie in der Nebenkosten-Abrechnung vor allem bemerken werden. Diese werden durch das Heizen produziert, durch die Wasserfilterfunktion und den Sprudelbetrieb des Pools.

Wie hoch ist der Stromverbrauch beim aufblasbaren Whirlpool?

Der Stromverbrauch variiert leicht je nach Hersteller (Bestway, Intex, etc.) und Modell. Er ist aber stark abhängig davon, wie oft Sie den Whirlpool nutzen. Dennoch ist unser Erfahrungswert, dass viele Verbraucher durch den Einsatz des neuen Whirlpools um 100€ bis 300€ höhere Stromkosten im nächsten Jahr erwarten können.

Besonders betroffen von Mehr-Kosten sind diejenigen, die ihren Außenwhirlpool in der Nebensaison (Frühjahr und Herbst) permanent laufen lassen. Denn wenn die Außentemperatur 15-20 Grad beträgt, und der Whirlpool rund um die Dauer eine Wassertemperatur von 30 Grad halten soll, ist das energiefordernd und kostspielig.

Günstiger ist es da, den aufblasbaren Whirlpool nur punktuell zu beheizen. Macht man die Heizung zum Beispiel am Freitagmorgen an, sodass der  Pool freitagsabends pünktlich zum Wochenende einstiegsbereit ist, und am Sonntag wieder aus, hält sich der Stromverbrauch in Grenzen.

Grundsätzlich gilt als Orientierung:

  • In einer Stunde heizt ein aufblasbarer Whirlpool ca. 2 Grad auf
  • Der Stromverbrauch liegt bei ca. 2 kW pro Stunde
  • 1 kW kostet ca. 0,35€

Das heißt: Im Herbst oder Frühling können Sie mit insgesamt bis zu 5€ Kosten/Tag rechnen, wenn Ihr Pool die Temperatur von 20 auf 30 Grad hochbringen soll und dafür 5 Stunden benötigt.

Hinzu kommt der Stromverbrauch des Filters, wenn Sie das Wasser reinigen. Auch dieser Verbrauch hängt von der Häufigkeit der Nutzung und der daraus resultierenden Häufigkeit der Reinigung ab. Die Ausgaben sind hier jedoch gering: 2€/Monat sind ein Richtwert.

Der Einsatz der Sprudel- und Massagefunktionen schlägt sich auch im Stromverbrauch nieder. Für die Bestway Lay-Z-Spa-Modelle gilt ungefähr:

  • HydroJet-Funktion verbraucht 30 Cent/Stunde
  • AirJet-Funktion benötigt 25 Cent/Stunde

Braucht der aufblasbare Whirlpool ständig Strom?

Der aufblasbare Whirlpool braucht nur im Betrieb Strom. Das bedeutet, dass der Whirlpool nur Strom benötigt, wenn die Pumpe zum Reinigen des Wassers läuft, die Düsen eingeschaltet werden oder wenn die Heizung das Wasser aufheizt. Ansonsten benötigt der Whirlpool keinen Strom und kann bei Nichtbenutzung vom Stromnetz getrennt werden. Dies sollte auch getan werden, um die Stromkosten in Grenzen zu halten.

Mit welchem Mittel kann ich den Whirlpool reinigen und das Wasser pflegen?

Wenn Sie das Wasser ständig im aufblasbaren Whirlpool belassen möchten, so sollten Sie das Wasser auch regelmäßig pflegen und reinigen. Dafür bieten relevante bekannte Hersteller spezielle Mittel an, die Sie auch beim Reinigungs- und Pflegezubehör finden.

Zu den Herstellern, die wir empfehlen, gehören:

  • “Poolsbest”
  • “Bayrol Spa Time”
  • “Steinbach”

Zu den wichtigsten Utensilien für die regelmäßige Wasserpflege und Reinigung des Whirlpools zählen unserer Erfahrung nach folgende Mittel:

  • Wassertester für die beiden wichtigsten Paramter: ph-Wert und Chlor-Wert. Gibt es als Teststreifen oder Messgerät
  • Chlortabletten (bestenfalls Langzeit-Chlor-Tabletten, anderenfalls lösen sich diese zu schnell auf)
  • Kescher, um vom Wind hereingewehte Blätter, Insekten und ähnliches aus dem Whirlpool zu fischen, z.B. dieser Kescher
  • ph-Minus (ggf. ab und zu einen ph-Senker benutzen zur Balancierung des Wassers)
  • Filterkartusche (regelmäßig mit Wasserstrahl reinigen, ab und zu entsprechende Filterkartusche auswechseln

All diese Mittel verhindern auch ein Verschmutzen der Whirlpool-Innenwände. Zusätzlich sollte die Pumpe regelmäßig benutzt werden, um ein klares Wasser zu behalten.

Wie lange dauert die Reinigung?

Die Reinigung und Pflege ist kein Hexenwerk und relativ schnell erledigt, wenn man sie beihält. Grundsätzlich gilt eine ähnliche Vorgehensweise wie bei der Zahnpflege: Besser regelmäßig etwas Zeit investieren, anstatt irgendwann Probleme zu bekommen.  Wer wöchentlich ein paar Minuten in die Reinigung, Pflege und Wartung investiert, fährt auf Nummer sicher. Anderenfalls drohen Pool und Wasser, optisch und hygienisch bedenklich zu werden.

Die Reinigung des Wassers ist vom verwendeten Mittel abhängig. Ein Reinigungsmittel in Tablettenform muss lediglich – falls vorhanden – in den Schwimmer gegeben werden. Die Reinigung vollzieht sich dann von selbst. Wie lange die Pumpe benötigt, um das Wasser zu reinigen, hängt von der Leistung der Pumpe ab und von der Wassermenge.

Wie funktioniert die Reinigung per Filter?

Für aufblasbare Whirlpools gibt es Sandfilter und Kartuschenfilter. Die Sandfilter funktionieren, indem das Wasser durch Quarzsand läuft, dieses dort gereinigt wird und das saubere Wasser wieder in den Pool zurückläuft. Der Quarzsand sollte mindestens einmal im Jahr gewechselt werden. Sollte das Wasser unzureichend gereinigt werden, dann muss der Sand früher gewechselt werden.

Bei den Kartuschenfiltern sammelt sich der Schmutz in Papierfiltern. Diese müssen des Öfteren gewechselt werden. In allen Filtern kann sich Kalk aus dem Wasser sammeln. Daher sollte zusätzlich mindestens dreimal pro Jahr eine Entkalkung des Filters vorgenommen werden.

Wie laut ist ein aufblasbarer Whirlpool?

Ein aufblasbarer Whirlpool macht auf zweierlei Arten Geräusche: Wenn die Pumpe läuft und wenn die Luft- und Wassersprudel genutzt werden. Beides hält sich im Rahmen und verursacht ungefähr die Geräusche, die ein Staubsauger oder ein Fön machen. Die Pumpe verursacht zusätzlich ein brummendes Geräusch. Keinesfalls überschreitet ein aufblasbarer Whirlpool die gesetzlich zugelassene Lärmbelästigung und kann daher problemlos im Freien genutzt werden.

Aber: Die Sprudel-Funktionen sind je nach Modell und Hersteller durchaus lautstark hörbar. Je nach Einsatzort sollten Sie diese daher bewusst und ggf. punktuell nur einsetzen. Bei den Bestway-Modellen wie Lay-Z-Spa Miami, Palm Springs oder Hawaii gilt beispielsweise: Die HydroJet-Funktion ist leiser, die AirJet-Funktion durchaus lauter.

Wie oft und lange sollte die Pumpe laufen?

Die Pumpe soll das Wasser vor dem Umkippen schützen. Daher ist die Häufigkeit des Einsatzes der Pumpe von der Häufigkeit der Benutzung des Whirlpools abhängig. Eine zweite Komponente stellt die Häufigkeit des Wasserwechsels dar. Je öfter Sie das Wasser wechseln, umso seltener dürfen Sie die Pumpe benutzen.

Verwenden Sie den aufblasbaren Whirlpool jeden Tag und wechseln Sie das Wasser selten, dann sollten Sie die Pumpe jeden Tag für sechs bis acht Stunden  laufen lassen. Schalten Sie den Filter zwei- bis dreimal am Tag an, damit das Wasser regelmäßig umgewälzt wird. Gleichzeitig empfiehlt sich immer der Einsatz von Reinigungsmitteln, beispielsweise Chlor, Sauerstoff usw.

Kann man den aufblasbaren Whirlpool auch im Winter nutzen?

Welche Pools wirklich winterfest sind, sagen wir Ihnen im Artikel über winterfeste Whirlpools hier, denn das gilt leider noch lange nicht für jeden, genauer gesagt: für die wenigsten.

Aber Vorsicht: Viele Garten-Whirlpools sind definitiv nicht für den Winter gedacht. Dazu zählt auch das beliebte Einsteiger-Modell Lay-Z-Spa Miami.  Abgesehen davon, dass Sie sich “totheizen” würden, riskieren Sie Schäden an Ihrem Whirlpool, wenn Sie diesen entgegen der Betriebsanleitung im Winter nutzen.

Es gibt spezielle winterfeste Whirlpools, wie beispielsweise das Modell “Helsinki“. Dank der starken Materialien, aus denen ein aufblasbarer Whirlpool besteht, kann dieser in manchen Fällen auch im Winter genutzt werden. Hierfür statten die Hersteller den Whirlpool immer mit einer Abdeckung aus, die je nach Außentemperatur das Wasser vor Einfrieren schützt.

Wenn Sie das Wasser eine längere Zeit im Winter im Whirlpool lassen möchten, dann sollten Sie das Wasser im Abstand von einigen Tagen immer wieder aufheizen, um ein Einfrieren zu verhindern. In einem schneereichen Winter empfiehlt es sich, den Schnee täglich von der Abdeckung zu kehren. Das Aufheizen des Wassers auf die gewünschte Temperatur ist auch bei Minusgraden kein Problem. Ebenfalls kann die Pumpe auch bei kälteren Temperaturen wie gewohnt arbeiten.

Was genau ist der Unterschied zwischen aufblasbaren Whirlpools und Swimming Pools?

Aufblasbare Whirlpools unterscheiden sich von klassischen Pools durch einen Hauptaspekt: Erstere verfügen über die beliebten Düsen, die stetig Wasserblasen in den Whirlpool abgeben und so zum Entspannen einladen. Klassische Pools dagegen sind eher zum Toben, Plantschen und Schwimmen gedacht, da sie viel weniger Bewegung im Wasser selbst haben und nicht über solche Massage-Düsen verfügen.

Kann die Temperatur reguliert werden?

Jeder aufblasbare Whirlpool hat ein Bedienungspanel, anhand dessen die Temperatur eingestellt werden kann. Mit diesem Paneel kann die individuell gewünschte Temperatur gewählt werden, auf die die Heizung anschließend automatisch aufheizt.

Sollte sich im Verlauf des Gebrauchs das Wasser wieder abkühlen, so springen die meisten Heizungen wieder an, bis die Temperatur wieder erreicht ist. Die meisten Modelle lassen eine Höchsttemperatur von 40 oder 42 Grad Celsius zu. Hochwertige Whirlpool besitzen eine Tastensperre, die ein ungewolltes Verstellen der Wunschtemperatur verhindert.

Kann man Salzwasser oder Duftzusätze verwenden?

Duftzusätze können bei jedem aufblasbaren Whirlpool verwendet werden. Viele Hersteller bieten diese Zusätze als Zubehör mit an. Bei Firmen externen Zusätzen sollten Sie immer auf die Inhaltsstoffe achten und anhand der Betriebsanleitung abklären, ob Sie diese verwenden können.

Je nach Inhaltsstoff könnte der Filter verstopft werden. Gleiches gilt für die Verwendung von Salzwasser. Einige Hersteller befürworten dies, andere wiederrum lehnen Salzwasser ab. Insbesondere die Nutzung von Salzwasser hängt vom Material des aufblasbaren Whirlpools ab.

Wie oft muss das Wasser gewechselt werden?

Das Wasser in einem aufblasbaren Whirlpool muss bei guter Pflege nicht ständig gewechselt werden. Je nach Geschmack und Umstände wechseln Verbraucher unseren Informationen nach zwischen zwei Mal pro Jahr und zehn Mal pro Jahr das Wasser. Bei einer Maximalfüllung von vielleicht 1.250 Litern (abhängig je nach Modell und Hersteller) können Sie mit maximal 5€ Kosten je Wasser-Wechsel rechnen.

Neben der Häufigkeit der Nutzung ist hier vor allem auch der Aufstellort des Pools entscheidend: Steht der Pool beispielsweise unter Bäumen, so verdreckt er eher durch herunterfallende Blätter. Läuft man über Rasen, ehe man den Garten-Whirlpool betritt, so verdreckt das Wasser auch schneller. Ist der aufblasbare Whirlpool dagegen auf einer Terrasse oder Dachterrasse aufgestellt, kann das Wasser unter Umständen sehr lange “halten”.

Der Wasser-Wechsel verhindert ein Umkippen des Wassers verhindert. Sobald regelmäßig Reinigungsmittel verwendet werden und der pH-Wert kontrolliert wird, könnte das Wasser auch über einen längeren Zeitraum im Whirlpool verbleiben. Wesentliches zur Reinigung hier. Ebenfalls hängt die Dauer der Wasserfüllung von der Häufigkeit der Pumpennutzung ab.

Mit der Pumpe wird das Wasser gereinigt und je öfter Sie diesen Reinigungsvorgang durchführen, umso länger kann das Wasser im Whirlpool verbleiben. Zusätzlich zur Häufigkeit der Whirlpoolnutzung nimmt die Anzahl der Personen Einfluss auf die Dauer einer Wasserfüllung. Denken Sie unter Umständen auch über eine automatische Bewässerung des Gartens nach, in die Sie auch den aufblasbaren Pool miteinbeziehen können.

Können Tiere den Whirlpool zerstören?

Beim aufblasbaren Whirlpool wird ein so starkes Material verwendet, dass im Grunde genommen kein Tier den Whirlpool zerstören kann. Aus diesem Grund werden immer mehrere Schichten des Grundmaterials verwendet. Sicherlich kann eine Katze mit scharfen Krallen ein Loch in die Außenwand machen. In diesem Fall kann dieses kleine Loch mit einem handelsüblichen Flickwerk repariert werden.

Schaltet sich die Heizung automatisch ab?

Ein aufblasbarer Whirlpool wird über ein Paneel gesteuert, mit dem Sie die gewünschte Temperatur eingeben. Sobald das Wasser diese Temperatur erreicht hat, schaltet sich die Heizung automatisch ab. Sollte sich das Wasser während des Gebrauchs abkühlen, so schaltet sich die Heizung normalerweise automatisch wieder ein und heizt bis zur gewünschten Temperatur.

Sitzt man direkt am Boden oder gibt es eine Sitzbank?

Bei einem aufblasbaren Whirlpool sitzt man direkt auf dem Boden. Es gibt kein Modell, das mit einer Sitzbank ausgestattet wurde. Jedoch sind solche Sitzbänke nachträglich zusätzlich bestellbar als Zubehör. Notwendig sind sie jedoch nicht: Denn die Höhe der aufblasbaren Whirlpools ist so gestattet, dass normalgroße Personen bequem sitzen können, während Kinder teilweise darin stehen.

Kommt das Wasser aus der Düse beheizt?

Der Sprudel, der von dem Whirlpool erzeugt wird, ist nicht beheizt. Die Blubberbläschen erscheinen kalt, ist aber nicht weiter störend, da das Wasser meist relativ warm ist.

Mit welchem Folgeaufwand muss ich rechnen?

Ein Whirlpool benötigt einiges an Pflege. Das Wasser sollte regelmäßig durch  pH-Streifen kontrolliert werden (sollte zwischen 7,0 und 7,4 liegen) und notfalls per speziellem Mittel in die Waage gebracht werden. Des Weiteren muss der Filter regelmäßig gewechselt werden und Sie sollten Pflegemittel zum Verhindern von Algen und zur Desinfektion verwenden. Mehr dazu beim Punkt Reinigung und Pflege.

Nicht-winterfeste Whirlpool sollten vor dem Winter abgebaut und im Keller verstaut werden. Dazu ist es notwendig, das Wasser abzulassen und den Pool samt Pumpe in die Keller zu tragen – beides relativ schnell geschehen und nicht zu schwer zu tragen.

Wie kann man das Wasser ablassen?

Ein aufblasbarer Whirlpool hat in der Regel am Boden ein Ventil, über das das Wasser abgelassen werden kann. Dieses würde dann direkt in den Boden laufen. Ggf. müssen Sie den Pool leicht kippen.

Sollten Sie den Whirlpool nicht im Garten stehen haben, so könnten Sie über diesen Ablass eine Wasserpumpe anschließen und das Wasser in eine Tonne oder in die Badewanne pumpen. Alternativ kann ein Gartenschlauch angeschlossen werden.

Wie schaltet man den Sprudel an und aus?

Der Sprudel kann über das Bedienungspanel eingeschaltet werden. Die meisten Modelle schalten den Sprudel oder falls vorhanden die Massagefunktion nach einer gewissen Zeit ab. Regulär läuft der Sprudel 20 oder 30 Minuten, bevor er selbstständig abgeschaltet wird. Nach einer bestimmten Zeit schaltet sich der Sprudel dann wieder ein. Man kann den Sprudel jedoch bei den meisten Modellen auch manuell ein- und ausschalten.

Wie muss die Außenhülle gepflegt werden?

Die Außenhülle muss nicht auf eine besondere Art gepflegt werden. Es reicht aus, diese je nach Bedarf mit Wasser zu waschen.

Gibt es einen aufblasbaren Whirlpool für nur zwei Personen?

Fast alle aufblasbaren Pools sind für mindestens 4 Menschen gemacht, doch es gibt eine Ausnahme: Das Modell Lay-Z-Spa-Siena von Bestway ist platzsparend und bietet lediglich für zwei Personen Platz – bei gleichem Komfort und Qualität wie die größeren Pools haben.

Gibt es einen aufblasbaren Whirlpool für mehr als 6 Personen?

Ja, auch hier hat sich Bestway, einer der bekanntesten Hersteller, was einfallen lassen: Das Modell Lay-Z-Spa-Monaco bietet Platz für bis zu 8 Personen gleichzeitig.

Kann man den aufblasbaren Pool auf den Balkon oder Dachterrasse stellen?

Aufgrund der Maße können viele aufblasbare Whirlpools problemlos auf den Balkon oder eine Dachterrasse gestellt werden. Insbesondere Mini-Whirlpools wie der Siena.

Jedoch muss die vorhandene Tragkraft des Balkons oder der Dachterrasse beachtet werden, da viel Wasser in einen Whirlpool gelassen wird, das selbstverständlich einiges an Gewicht hat.